Archiv des Autors: admin

Zwei Paare des TSC Rot Gold St. Andreasberg beim OWL-Turnier in Bielefeld am Start

Am 11. Novemer 2017 starteten das Ehepaar Heinz-Dieter und Regina Jütte sowie Ingo Schubert und Kerstin Marx erstmalig bei einem Tanzturnier im Standardbereich. Das Turnier fand in Bielefeld in der Seidenstickerhalle statt (OWL tanzt). Für das Turnier waren am ersten Tag 587 Paare gemeldet, die in den verschiedensten Altersklassen sowohl im Standardbereich als auch im Lateinbereich um Punkte und Platzierungen tanzten.

Die beiden Paare vom TSC Rot-Gold St. Andreasberg starteten als Neulinge in der Altersklasse III/D. In der Vorrunde mit neun Paaren ging es erstmal darum, sich für die Finalrunde zu qualifizieren. Nachdem alle Paare die Vorrunde getanzt hatten, begann das Warten und Zittern auf die Qualifikationsergebnisse. Und es reichte gleich beim ersten Turnier für die Teilnahme an der Endrunde mit sieben Paaren. Diese begann nach einer kurzen Pause mit dem Langsamen Walzer, danach kam der Tango und zum Abschluss der Quickstep.

Nachdem der letzte Tanz beendet war, hieß es wieder warten auf die Wertungsergebnisse. Zur großen Freude unseres Trainers Oliver Zschörner, der uns bei der ersten Turnierteilnahme begleitete und extra aus Holzminden nach Bielefeld gekommen war, erreichten Ingo Schubert und Kerstin Marx einen hervorragenden vierten Platz, unmittelbar dahinter ertanzte sich das Ehepaar Heinz-Dieter und Regina Jütte den fünften Platz.

Das bedeutete gleich beim ersten Turnierstart die erste Platzierung und die ersten Qualifikationspunkte im Standardbereich III/D. Damit hatte sich die wochenlange Vorbereitung und der Kampf gegen das Lampenfieber gelohnt. Und so ist es nicht verwunderlich, dass beide Paare beschlossen haben, weiter im Turniertanzsport aktiv sein zu wollen.

DTSA-Abnahme am 5. November 2017

„1-2-3, 1-2-3 jetzt und……“hört man im Foyer des Kurhauses St. Andreasberg am 5.11.2017 gegen 13.00 Uhr und es wird gemeinsam angestoßen.

Der Tanzsportclub Rot Gold St. Andreasberg hat eingeladen zur Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens. Regina Jütte, die 1. Vorsitzende strahlt über die große Resonanz in diesem Jahr. „Wir veranstalten diese Abnahme einmal im Jahr, und von Jahr zu Jahr werden es mehr Teilnehmer“.

24 Personen vom TSC und dem SV – Moringen waren diesmal am Start und alle haben bestanden. Um 12.45 beginnt eine kurze Eintanzrunde zum Warmwerden und ab 13.00 startet die Abnahme der Tanzsportzeichen.

Die Jury, besetzt mit dem Ehepaar Hanuschk, nehmen Ihre Plätze ein. Geprüft werden immer zwei Paare gemeinsam.

Für das Tanzsportabzeichen in Bronze werden 3 Tänze mit 4 Figuren getanzt, bei Silber 4 Tänze mit 6 Figuren und bei Gold 5 Tänze mit 8 Figuren. Neben den richtigen Schritten werden natürlich ebenso Haltung, Ausdruck und das Taktgefühl beurteilt.

Die Anspannung ist groß und erst nach den ersten Takten zum langsamen Walzer beginnt sich die Spannung zu legen. Jede Gruppe durfte im Vorfeld ihre Lieblingsmusik auswählen und schwebt so nach gewohnter Musik über das hervorragend präparierte Parkett des Kurhauses St.Andreasberg. Diese Vorarbeit wird belohnt, denn alle Teilnehmer dieser Veranstaltung bestehen die Abzeichen.

Das Ehepaar Hanuschk aus Bad Harzburg freut sich über diese hervorragenden Ergebnisse und motiviert alle Teilnehmer weiterhin so aktiv im Tanzsport mitzumachen.

„Tanzen ist die Beste Medizin“, so das Ehepaar Hanuschk.

 50 aktive Jahre als Tänzer und Trainer liegen hinter Ihnen – 15 in Braunschweig, 18 Jahre in Wolfenbüttel und 30 Jahre in Bad Harzburg. Viele Turnierpaare haben beide auf Ihren Wegen zum Erfolg begleitet und noch heute haben Sie einen sehr intensiven Kontakt zu vielen Ihrer Tänzerinnen und Tänzer.

„Man bleibt mit Tanzen einfach elastisch“, das sieht man ja an uns“.

…..und wer jetzt Lust zum Mitmachen bekommen hat, kann sich gern bei Regina Jütte (05524/8689051 ) melden.

Neueinsteiger, Auffrischer und alle, die Lust am Tanzen haben, sind im TSC Rot Gold richtig aufgehoben.

Auszeichnung für den TSC Rot-Gold auf dem Ehrenamtsabend in Goslar

Am 21. September 2017 fand in den Räumen des Großen Heiligen Kreuzes in Goslar ein Ehrenamtsabend statt. Dazu hatten die Sparkasse Hildesheim Goslar Peine sowie die Goslarsche Zeitung zahlreiche Vertreter von Vereinen und Institutionen eingeladen, die von einer Jury aus zuvor eingereichten  Vorschlägen für eine Auszeichnung ausgewählt worden waren.

In der Kategorie Vereine wurde neben anderen Vereinen auch der Tanzsportclub Rot-Gold St. Andreasberg e.V. für eine ehrenamtliche Würdigung ausgewählt. Die Auszeichnung, verbunden mit einem Geldpreis, wurde in einem feierlichen Rahmen an die Vereinsvorsitzende Regina Jütte und weitere anwesende Vereinsmitglieder übergeben.

Foto: Goslarsche Zeitung

In einem kurzen Interview mir dem Moderator des Abends, Herrn Bruns von der Goslarschen Zeitung, dankte Regina Jütte für die Anerkennung der vom gesamten Verein geleisteten ehrenamtlichen Arbeit. Diese betrifft nicht nur den Bereich des reinen Tanzsports sondern auch die Bewegung zu Musik, insbesondere mit den älteren Vereinsmitgliedern sowie der Arbeit mit Kindern im Alter von 3 bis 15 Jahren in drei verschiedenen Gruppen.

Diese Auszeichnung ist Ansporn, auch in Zukunft den Verein weiter zu entwickeln