Winterball 2013

Zu seinem 37. Winterball in Folge konnte der TSC Rot-Gold St. Andreasberg weit mehr als 250 Gäste im festlich geschmückten Saal des Kurhauses St. Andreasberg begrüßen. Die Gästeanzahl wäre sogar noch höher ausgefallen, wenn viele treue Winterballbesucher in diesem Jahr aus verschiedenen Gründen nicht hätten absagen müssen. Nach der persönlichen Begrüßung der Gäste durch die Vereinsvorsitzende Regina Jütte wurde der Ball pünktlich um 20 Uhr mit einem klassischen Wiener Walzer von zahlreichen Tanzpaaren des TSC Rot-Gold eröffnet. Für die musikalische Gestaltung des Abends sorgte bereits zum siebten Mal die Tony Pop Band aus Braunschweig und füllte mit ihrer abwechslungsreichen Tanzmusik die Tanzfläche.

Auch in diesem Jahr hat der TSC Rot-Gold wieder ein attraktives Programm zusammengestellt, das auch bei den nicht so aktiven Tänzern keine Langeweile aufkommen ließ. Das Thema dieses Winterballes war eine musikalische Zeitreise von den 20-iger Jahren zur Musik der 50-iger Jahre bis hin zum Discofox der 80-iger Jahre.

Den Anfang machte das Ehepaar Hanusch aus Bad Harzburg, das den Gästen den bekannten Tango „Ich küsse ihre Hand, Madame“ zelebrierte.

Winterball-2013_0035

Und weiter ging es auf der musikalischen Zeitreise mit einer Formation bestehend aus vier Paaren des Casino Tanzclubs Rot-Gold Bad Harzburg, die den Gästen zu mitreißender Musik gekonnt und mit zeitgerechter Garderobe verschiedene Tänze der zwanziger Jahre präsentierten.

Winterball-2013_0038

Ein weiterer Zeitsprung führte die Gäste in die „wilden“ 50-iger Jahre. Unser Tanzlehrer Oliver Zschörner und seine Partnerin Conny Frenzl zeigten ihr Können. Die Bewegungen waren so schnell, dass der Fotograf Mühe hatte, einigermaßen vorzeigbare Bilder zu machen.

Winterball-2013_0043

Auch in diesem Jahr war der TSC Rot-Gold St. Andreasberg mit einer Formation am Start. Diesmal übernahmen sieben Paare den Versuch, die Choreographie von Sabine Klemm und Ewa Maria Türck zu bekannter Musik auf den ziemlich glatten Parkettboden zu bringen.

Winterball-2013_0049

 

Winterball-2013_0047

 

Winterball-2013_0053

Dem Applaus des Publikums nach zu urteilen, war der Versuch ganz ordentlich gelungen.

Der abschließende Prorammhöhepunkt wurde von zwei Turnierpaaren aus der Nähe von Göttingen gestaltet, die uns im Wechsel die Latein- und Standartänze in Perfektion vorführten.

Den Anfang machte das Lateinpaar Anna Terentyeva/ Peter Rupp.

Winterball-2013_0060

Die Standardtänze zeigte das Ehepaar Alexandra und Christian Urban.

Winterball-2013_0058

Natürlich wurden die Zeiten zwischen den Tanzpausen von den Gästen genutzt, um sich selbst tänzerisch zu betätigen, was bei der tollen Livemusik auch nicht schwerfiel. Und wer dem Tanzen nicht so zugetan war, konnte mal bei der Sekt- und Cocktailbar vorbeischauen.

Natürlich durften um Mitternacht die traditionellen Schmalzbrote mit Käse nicht fehlen.

Auch nach Beendigung des offiziellen Programms ging der Ball bis in den frühen Morgen weiter.