Zwei Paare des TSC Rot Gold St. Andreasberg beim OWL-Turnier in Bielefeld am Start

Am 11. Novemer 2017 starteten das Ehepaar Heinz-Dieter und Regina Jütte sowie Ingo Schubert und Kerstin Marx erstmalig bei einem Tanzturnier im Standardbereich. Das Turnier fand in Bielefeld in der Seidenstickerhalle statt (OWL tanzt). Für das Turnier waren am ersten Tag 587 Paare gemeldet, die in den verschiedensten Altersklassen sowohl im Standardbereich als auch im Lateinbereich um Punkte und Platzierungen tanzten.

Die beiden Paare vom TSC Rot-Gold St. Andreasberg starteten als Neulinge in der Altersklasse III/D. In der Vorrunde mit neun Paaren ging es erstmal darum, sich für die Finalrunde zu qualifizieren. Nachdem alle Paare die Vorrunde getanzt hatten, begann das Warten und Zittern auf die Qualifikationsergebnisse. Und es reichte gleich beim ersten Turnier für die Teilnahme an der Endrunde mit sieben Paaren. Diese begann nach einer kurzen Pause mit dem Langsamen Walzer, danach kam der Tango und zum Abschluss der Quickstep.

Nachdem der letzte Tanz beendet war, hieß es wieder warten auf die Wertungsergebnisse. Zur großen Freude unseres Trainers Oliver Zschörner, der uns bei der ersten Turnierteilnahme begleitete und extra aus Holzminden nach Bielefeld gekommen war, erreichten Ingo Schubert und Kerstin Marx einen hervorragenden vierten Platz, unmittelbar dahinter ertanzte sich das Ehepaar Heinz-Dieter und Regina Jütte den fünften Platz.

Das bedeutete gleich beim ersten Turnierstart die erste Platzierung und die ersten Qualifikationspunkte im Standardbereich III/D. Damit hatte sich die wochenlange Vorbereitung und der Kampf gegen das Lampenfieber gelohnt. Und so ist es nicht verwunderlich, dass beide Paare beschlossen haben, weiter im Turniertanzsport aktiv sein zu wollen.